Daisys Halbschwester Ist Eine Schlampe Aber Ihr Freund Ist Eingesperrt

0 Aufrufe
0%


Die kühle frische Luft wirbelte um mich herum und hüllte mich in eine Decke aus frischem Moos, Butterblumen und Regen. Ich ging langsam durch den teilweise bewölkten Himmel. Die Sonne war verschwunden und der Mond stand am höchsten Punkt. Ich ging von der Geburtstagsfeier meines Freundes mit Tonnen von Typen, 3 männlichen Stripperinnen und einer Tonne Alkohol nach Hause. Ich ging langsam nach Hause, und als ich sah, dass ich nicht betrunken war, genoss ich die Nacht, ohne ins Auto steigen zu müssen.
Ich ging die Telberstone Road hinunter und bog in einen leeren Verbündeten ein. Es war völlig dunkel und ich hatte das seltsame Gefühl, dass mich jemand beobachtete. Mein Gang beschleunigte sich, als ich die Mitte des Verbündeten erreichte, als etwas oder jemand auf mich stürzte. Ich schrie auf und fiel zu Boden, während ich wild mit den Armen wedelte. Stopp, stopp Ich habe nichts getan Ich blickte auf und sah ein freundliches Gesicht. Der Obdachlose war schmutzig und roch nach Rauch und Müll. VERLASSE MICH Er raste davon und kroch wimmernd in eine Ecke.
Ich spürte, wie mich Mitgefühl überflutete und näherte mich dem süßen jungen Mann. Ich – ich – entschuldige, ich wollte dich nicht erschrecken. Ich nahm seine Hand in meine und lächelte mein strahlendstes Lächeln. Er drehte sich mit einem Lächeln zu mir um und sagte: Ich dachte, Sie wären einer von denen, die mir meine Frau genommen haben. Ich schüttelte meinen Kopf, als ich in seine traurigen, traurigen Augen starrte. Hier, komm mit, ich wasche dich und ziehe dir bessere Kleider an. Dann kannst du mir von den Entführern erzählen. Als jemand aus der Ecke kam, stand ich auf und half ihm, ihn hochzuheben.
Er war ein 22-jähriger junger Mann, 2-3 Jahre älter als ich. Er hatte die gleichen wunderschönen grünen Augen wie ich und dichtes pechschwarzes Haar. Er war 2 Zoll größer als ich. Es war nicht muskulös, aber es war sicherlich auch nicht mager. Er trug ein reifes Kusshemd, dunkle, dunkle Jeans, die alt und abgenutzt aussahen, ein Halsband mit Ketten und rautenförmigen Enden daran. Sein Schuh war ein schwarzer Armeestiefel, der schon bessere Tage gesehen hatte. Ihre Outfits waren meinen ähnlich, aber meine waren offensichtlich für Mädchen. Meine kurzen, kurzen, KURZEN Shorts sind gereift und zerrissen und zeigen meinen dunkelvioletten Spitzenstring ein wenig. Mein Hemd war purpurrot und hatte Flügel auf der Rückseite. Auch zerrissen, um meinen passenden BH zu zeigen. Meine Halskette war anders. Seine rautenförmigen Stacheln zeigen auf meine, was bedeutete, dass ich nach einem Meister suchte.
Seine Augen leuchteten im Mondlicht und zeigten, dass er ein finsterer Mann war, aber tief in diesen Augen konnte ich Leidenschaft, Liebe und Fürsorge sehen. Ich bin nach draußen gegangen, um zu sehen, was passiert ist. Ich konnte deine Schreie hören. Seine Stimme war mit einem tiefen und sehr leichten russischen Akzent karamellisiert.
Hmm, danke. Mir geht es gut. Ich drehte mich um und wollte weggehen, aber der Mann war plötzlich neben mir. Ich sehe deinen Kragen, meiner bedeutet Dominanz. Suchst du einen Meister? Ich nickte. Alles, was ich wollte, war, dass mich ein Meister wie eine Hure behandelte. Komm. Komm mit mir in mein Schloss. Ich nickte und sagte dem armen Mann, dass ich lebe und gab ihm meine Schlüssel.
Der Mann nahm meine Hand und zog mich, Er schleppte mich in ein großes Fegefeuer. Er nahm die Schnur und das Klebeband und lächelte, wobei er seine Zähne entblößte. Da wurde mir klar, was er war, warum er anders war, ein Vampir Ich versuchte zu kämpfen, aber er schlug mir in den Arsch. Ich liebe deine Kämpfe. Ich zog und drückte, aber ich konnte mich seinem tödlichen Griff nicht entziehen. Ich sah die Beule vorne an seiner Jeans und versuchte wegzulaufen, aber es war einfach sinnlos. Für immer war die Zeile, die mir immer wieder durch den Kopf ging. Zu wissen, dass dieser Kommentar der letzte Strohhalm sein wird. Ich konnte nicht länger warten. Sie haben dich nur gefickt, weil sie verzweifelt waren. Er legte eine Hand auf meinen Hals und kniff seine leuchtenden Augen zusammen. Sekunden später verstand er, warum ich das tat. Er lachte und verkrampfte sich noch mehr. Du magst das, nicht wahr? Er packte eine meiner Brustwarzen und zog, löste und wiederholte. Ich nickte. Er ließ meinen Hals los und warf mich gegen die Wand. Er hockte sich hin und nahm meine Brust in seinen Mund. Er biss, leckte und biss über meine harten Brüste. Du magst das, nicht wahr? Ich stöhnte als Antwort auf seine Frage. Er stand auf und fesselte meine Hände erneut. Er kniete sich hin und schlug 6 Mal auf meine Muschi und bellte mich an wie ein Welpe. Wie wäre es damit, fickst du einfach? Er fing an, vor Angst an meiner Klitoris zu beißen und zu saugen. Er fing an, meine triefend nasse Muschi zu fingern. Ich wollte ihren Kopf packen und an ihren Haaren ziehen, aber ich war gefesselt. Der 2-Jährige spielte und spielte mit einem neuen Muldenkipper oder einer Thomas-Spielzeugeisenbahn. Von meinen Brüsten zu meiner Katze und zurück. Sauge hart an meinen Nippeln. stand schnell auf
Mit einem hungrigen Gesicht zerriss sie ihr Kleid und band mich los.
Die 10 Minuten, die er mit mir gespielt hat, haben ihn wieder hart gemacht. Er stand vorsichtig auf und pochte auf und ab. Ich schätze, der Geschmack von Muschi war genug, um ihn anzumachen. Er band mich von der Wand los und schlug mich durch mich zu Boden. Ich drehte mich um, um das Gesicht des Meisters zu sehen, aber er machte mich an. Er hob meinen Hintern in die Luft und stürmte ohne Vorwarnung herein. Er machte sich nicht die Mühe, langsam anzufangen und aufzusteigen, härter als hart zu gehen. Er wickelt mein langes dunkelbraunes Haar in seine Hand und zieht meinen Kopf zurück, um mehr Vorteil zu erzielen. Er schlug mich. Zeigen Sie keinerlei Gnade. Ist es das, was du willst, du dumme Fotze? fragte er zwischen den Atemzügen. JAJA Verdammt Ich hatte den besten Sex, den ich je hatte, hart und schnell. Er trat mir in den Arsch und ermutigte ihn, schneller zu gehen, was mich dazu brachte, vor Schmerzen zu stöhnen. Seine Eier schlugen gegen meinen Körper und beschleunigten auf eine Geschwindigkeit, von der ich nicht wusste, dass sie echt war. JEREMI Ich stöhnte und rief seinen Namen. Der Meister schlug mir mehrmals ins Gesicht und auf meinen Hintern. Das ist nicht dein Name Ich korrigierte es sofort und sagte Meister. Ich beklagte das Abspritzen und er auch. Wer ist diese Muschi? Huh? Wer Ich war so nah dran zu kommen, dass ich es fast nicht konnte
DEINE MEINE ROT PINK KATZE IST DEIN MEISTER Ich bin enge Kamera. Mein Sperma spritzte überall hin und ich schrie vor Lust und Ekstase. Der letzte Meister sagte: Ich bin verdammt nah dran Wer ist dein Meister? mein Körper zitterte und zitterte, als er schrie. Diesmal schlug er mich schneller, es tat so weh, es machte den Orgasmus unten nur besser. Du bist mein Meister Diese Camm, komm auf mich ein paar Schüsse, ich nahm jeden Schuss und genoss den heißen Samen, der in meinen Körper spritzte. Sobald er fertig war, brach ich zu Boden. Er hielt den Atem an und warf ihn durch mich über mich. So fickt man eine Schlampe. Du hast den Test bestanden, jetzt bist du meine Sexsklavin, sagte sie, bevor sie die Tür schloss. Er knallte die Tür zu. Ich lächelte vor mich hin. Ich werde hier glücklich sein, ich und mein Meister.

Hinzufügt von:
Datum: September 28, 2022

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert