Ein süßer junge, teil 2

0 Aufrufe
0%

Teil zwei von A Cute Boy.

Enthält Sex zwischen 15 und 8 Jahre alten Jungen.

Wenn Sie das beleidigt, lesen Sie etwas anderes.

Mein Schwanz war den ganzen Tag hart vor Vorfreude.

Ich kann es kaum erwarten, Seth zu sehen!

Ich komme in der Greenthorn Elementary an und checke ein.

Ich gehe zu dem Tisch, an dem ich arbeite, und setze mich hin.

Ich zappele nervös, während ich warte, mein Schwanz ist immer noch hart.

Die Kinder beginnen einzusteigen.

Seth kommt herüber und umarmt mich, wie immer.

Er setzt sich neben mich und wir beginnen mit dem Handwerk, das die Klassenleiter geplant haben.

Nach etwa einer halben Stunde ist es Zeit für Geschichte.

Ich führe meine Kinder in den Geschichtenraum.

Ich sitze auf dem Boden und Seth sitzt auf meinem Schoß.

Er kann meine Erektion spüren, also windet er sich auf meinen Knien.

Ich stieß ein Stöhnen aus, das nur er hervorbringen kann.

Er sieht mich an und lächelt glücklich.

Ungefähr in der Mitte der Geschichte sagt er mir, dass er auf die Toilette gehen muss.

Ich frage meine Chefin und sie sagt, ich kann ihn runterholen.

Ich bringe ihn ins Badezimmer und er kommt rein.

Ich schaue in beide Richtungen und dann folge ich ihm.

Er geht in einen Stall, und ich verfolge ihn, schließe ihn hinter mir ein.

Er springt in meine Arme und küsst mich.

Ich halte es und erwidere den Kuss.

Ich fahre mit meiner Zunge über seine Lippen und er öffnet seinen Mund, um mich hereinzulassen.

Wir posieren ungefähr eine Minute lang, dann unterbricht er sie und sagt mir, ich solle ihn absetzen, was ich auch tue.

Er fängt an, meine Erektion durch meine Hose zu reiben.

„Was hast du gesagt, bevor wir gestern zurückkamen?“

Fragt er mich, unschuldige Augen durchdringen meine.

Ich sage: „Ich wollte dir gerade erzählen, was Erwachsene einander antun. Es ist wirklich cool.“

„Was ist das?“

fragt er aufgeregt.

„Es mag ein bisschen eklig klingen, aber es ist wirklich cool.“

Ich lehne mich nah an sein Ohr und flüstere, als wollte ich ein großes Geheimnis enthüllen: „Sie stecken den Penis ihres Partners in ihren Mund und lutschen daran!“

Seth starrte mich an und kicherte.

„Das ist ekelhaft! Ha ha! Fühlst du dich wirklich gut ???“

„Ja tut es“

Seth kichert wieder.

Dann lässt er langsam seine Hose herunter und sagt: „Können wir es versuchen? Pleeeeeaaaase ???“

Ich lache und sage „natürlich“.

Dann setze ich mich hin, beäuge sogar seine drei kleinen harten Daumen.

Ich küsse ihn sanft.

Seth stöhnt.

Also lege ich meine Hand auf ihren Arsch und lecke die Spitze seines Penis.

Dann fange ich an, seinen kleinen Schwanz zu lutschen.

Er schließt die Augen und stöhnt erneut.

Während ich an seinem kleinen Penis lutsche und lecke, fängt er an, mich in meinen Mund zu stecken.

Als ich stärker sauge, stößt sie schneller und beginnt bald zu zittern, als sie ihren ersten Orgasmus erlebt.

Ich kann spüren, wie sein Penis zusammenzuckt, als ein kleiner Tropfen Sperma auf meine Zunge tropft.

Es schmeckt so gut!

Ich nehme meinen Mund von seinem Penis, drücke ihm schnell auf seinen Arsch, während ich auf die Knie gehe und ihm einen Kuss gebe.

„Sie haben Recht!“

Er sagt es mir nach unserem Kuss.

„Es ist wunderbar! Jetzt mache ich es mit dir!“

Ich schaue auf meine Uhr.

Ich starre ihn an und wünschte, sein Minutenzeiger hätte sich nicht so verdammt schnell bewegt!

„Ich hätte auch gerne Seth, aber wir müssen zurück“

Er schmollte und sagte: „Okay.“

Er zieht seine Hose hoch und küsst mich wieder.

„Ich liebe dich!“

„Ich liebe dich auch, Seth.“

Gehen wir zurück in die Klasse.

Sie setzt sich wieder auf meinen Schoß.

Der Lehrer beendet die Geschichte.

„Okay, Anführer, es ist Zeit, Ihre Schüler herauszuholen.“

Mein Chef leitet die zweiten Klassen und ich hänge mit Seth die Nachhut an.

Bald laufen alle Kinder herum und spielen auf dem Spielplatz.

An der Seite der Schule stehen hohe Stechpalmenbüsche.

Seth sieht sich um und zieht mich dorthin.

Er bringt mich dorthin zurück und sagt: „Jetzt kann ich dich erledigen!“

Ich sage „Nein! Wir werden erwischt!“

„Einmal, in der Pause, habe ich mich hier versteckt und niemand hat mich gefunden. Sie haben überall gesucht!“

Sagt Seth stolz.

Mein Gehirn schreit mich an aufzuhören.

Die Logik diktiert, dass wir erwischt worden wären!

Aber … mein Schwanz schreit lauter.

Also öffne ich meine Hose und ziehe sie runter.

Mein Schwanz springt heraus.

Seth packt es und küsst seine Spitze.

Ich stöhne, als er meinen Kopf leckt und meinen Vorsaft genießt.

Dann steckt er meinen Kopf in seinen Mund und saugt daran.

Er bewegt seinen Kopf hin und her, geht einen Zentimeter an meinem Kopf vorbei und dann zurück.

Ich spüre, wie mein Orgasmus wächst.

Seth fährt fort.

Ich kann sagen, dass er sich amüsiert.

Ich nehme meinen Schwanz aus ihrem Mund und fange an, meine Ladung zu spritzen.

Der erste Strang landet, indem er sich auf die Nase und das linke Auge stützt.

Der zweite Faden geht teils in seinen noch offenen Mund und teils auf die Wange.

Lass sein Maul offen, dann schießt du meinen dritten und vierten Faden in sein Maul.

Der Rest meines Spermas tropft von meinem Schwanz.

Sie legt ihren Mund wieder auf meinen Schwanz, um das Wechselgeld zu nehmen.

Auch das Sperma holt er mit seinem Finger aus mir heraus und trinkt es.

Er kichert.

„Das ist eine Menge Sperma!“

Ich lächle.

Ich wollte gerade fragen, woher er seinen Namen kannte, als ich eine Stimme höre.

„Seth, was machst du und er?“

Ich suche nach der Quelle des Gerüchts und bin schockiert, ein achtjähriges Mädchen mit großen Augen zu sehen.

Mein Verstand ist hin- und hergerissen zwischen heiligem Bullshit, es ist so hübsch!

Und ach verdammt!

Ich bin so am Arsch.

Ich hoffe euch hat Teil 2 gefallen!

Teil 3 kommt bald!

😉

Bitte bewerten und kommentieren.

Übrigens trägt das kleine Mädchen Make-up.

Er war nicht in der Schule.

Der dritte Teil wird wahrscheinlich eine Fiktion sein.

Hinzufügt von:
Datum: April 18, 2022

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.